23 :: Kate Nash vs. Dashboard Confessional

:: leise

Dashboard Confessional – The Secret’s In The Telling

Schräg. The Places You Have Come To Fear The Most schön akustisch. A Mark. A Mission. A Brand. A Scar schon etwas weniger akutisch. Und dann Dusk And Summer. Hmpf. Auf diesem Album gefällt mir nur mehr sehr wenig. Wenigstens geht The Shade Of Poison Trees in die richtige Richtung.

:: laut

Kate Nash – Foundations

Scheinbar die neue UK-Entdeckung nach Lily Allen. Also. Hübsch. 20 Jahre alt. Und eine Frau. Ach ja. Und sie singt auch noch großartig. Gefällt mir wirlich gut und ich freu mich schon auf das Album.

Advertisements

0 Responses to “23 :: Kate Nash vs. Dashboard Confessional”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: